*
Gästebuch
Menu
Menu
DEFAULT : Abschlussfahrt der H9 und R10 Februar 2012
21.06.2012 16:12 ( 2943 x gelesen )

Schule Pellworm - Moin, Moin!

Abschlussfahrt der H9 und der R10 nach Hinterschmiding im Bayrischen Wald vom 11.2. bis zum 18.2.2012




Pellworm: Abschlussfahrt der H9 und R10 nach Hinterschmiding im Bayrischen Wald 2012 Reisetag. Alles ging am 11.2.2012 um 17:35 Uhr los, wir trafen uns am Tiefwasseranleger auf Pellworm. Die Freude war groß! Auf Strucklahnungshörn wurden wir von einem netten Busfahrer in Empfang genommen und in einem modernen Reisebus nach Hennstedt gefahren. Dort holten wir die H9 der Eiderlandschule ab. In Niedersachsen wechselte der Busfahrer. Marco brachte uns in einer eiskalten Nacht (bis zu – 16 °C) nach Hinterschmiding. Auf der Busfahrt sahen wir im Bus eine DVD – Jonny English. Am Sonntagmorgen um 7:00 Uhr erhielten wir in einem Sportgeschäft unsere Skiausrüstung. Ziemlich müde kamen wir endlich um 9:00 Uhr im Gasthof Krückl in Hinterschmiding an.
Pellworm: Abschlussfahrt der H9 und R10 nach Hinterschmiding im Bayrischen Wald 2012 Erste Erfahrungen im Schnee. Unser 1. Tag im Schnee war am Sonntag, 12.2.2012. Zuerst wurden uns die Grundlagen des Skifahrens erklärt. Wir sollten aus kurzer Distanz Bögen fahren lernen, da wir diese Technik für steilere Pisten benötigten. Nach kurzer Zeit ging es für die meisten mit dem Tellerlift den „Idiotenhügel“ hinauf und auf Skier in Bögen wieder hinunter. Am Ende des sonnigen Tages sind alle von uns mehr oder weniger geschickt die Piste hinuntergefahren!
Pellworm: Abschlussfahrt der H9 und R10 nach Hinterschmiding im Bayrischen Wald 2012 Im Oberfrauenwald in Dickenbüchel. Am Montag ging es um 8:00 Uhr mit dem Frühstück und einer „Guten-Morgen-SMS“ von Herrn Herrig frisch und ausgeschlafen in den Tag. Um 10:00 Uhr sind wir mit den Hennstedtern per Bus nach Dickenbüchel gefahren. Nach einigen Übungsläufen auf einem kürzeren Abschnitt der 1,5 km langen Piste, ging es mit einem Ankerlift, der einigen von uns Schwierigkeiten machte, auf die Rote Piste im Oberfrauenwald. Nach mehreren gemeinsamen Übungsläufen über die gesamte Piste, durften wir dann endlich alleine los. Es hat allen sehr viel Spaß gemacht! Zum Gasthof es wieder um 15:00 Uhr.
Dort waren Rosa & Rosa schon fleißig am Kochen. Wir waren alle sehr hungrig und die Nudeln mit Gulasch schmeckten sehr lecker! Auf der anschließenden Besprechung besprachen wir bei einem kühlen Getränk den weiteren Verlauf der Woche. Die Zeit bis um 22:30 Uhr nutzen wir für erste Kontakte mit den Hennstedtern. Um 23:00 Uhr hieß es dann: “Gute Nacht“.
Pellworm: Schule Skizentrum Mitterfirmiansreut. Unser Skivergnügen konnten wir heute in Mitterdorf, in einem Familien-Winterland, voll und ganz genießen. Für jeden war etwas dabei! Für diejenigen, die nicht so hoch hinaus wollten, gab es Pisten, aber auch für die ganz Mutigen. Wir fuhren um 9:00 Uhr mit dem Bus nach Mitterdorf. Vorort zogen wir unsere Skier an und es ging ab auf die Piste! Nachdem wir alle mit Herrn Herrig und Christoph Wulf einige Abfahrten heil überstanden hatten, konnten wir selbst entscheiden, wie es weitergehen sollte: Mit der Almbergsesselbahn für die mutigen oder mit dem Almwiesenlift für die übrigen Schüler. Um 12:30 Uhr trafen wir uns alle in einem Gasthof, um etwas zu essen.
Es gab Kaiserschmarren mit Apfelmuss. Nachdem alle satt waren, einige bestellten sich noch eine Portion Pommes zum Nachtisch, gingen wir erneut hochmotiviert auf die Piste. Unseren Spaß hatten wir alle, egal ob auf der kleinen oder großen Piste. Um 17:00 Uhr kamen wir wieder im Gasthof an. Keinem von uns war etwas passiert! Nach dem Abendbrot, es gab Frikadellen mit Bohnen und Kartoffeln, konnten wir bis zum Schlafengehen tun und lassen, was wir wollten.
Pellworm: Schule Ausflug nach Passau. Das Wetter war morgens zu schlecht, es schneite ununterbrochen, um mit dem Bus nach Passau zu fahren. Chillen war angesagt! Um 12:15 Uhr fuhren wir dann durch den tiefverschneiten Bayrischen Wald nach Passau. In der Drei-Flüsse-Stadt (die Ilz und der Inn münden in Passau in die Donau) konnten wir in Gruppen bis um 16:00 Uhr Shoppen, Döner essen, McDonalds oder Subway einen Besuch abstatten oder einfach durch die sehenswerte Altstadt bummeln. Die Rückkehr nach Hinterschmiding dauert drei Stunden – ein LKW war in den Graben gerutscht und musste erst geborgen werden.
„Hangover 2“ verkürzte uns die Zeit im Bus. Um 18:30 Uhr kamen wir im Gasthof Krückl an. Mit Schweinbraten auf Spätzle im Bauch ging es dann noch zum „Nachtskilaufen“ nach Grainet. Die Piste war gut präpariert und es hat viel Spaß gemacht, im Flutlicht bei Musik die Piste hinunter zu sausen. Die Rückfahrt war etwas abenteuerlich, da die Sichtverhältnisse sehr schlecht waren und die Straßen kaum mehr geräumt wurden. Marco, unser Busfahrer, fuhr uns, nicht nur an diesem Abend, sicher nach Hause!
Abschlussfahrt 2012 - Schule Pellworm Mitterfirmiansreut. Der Tag begann, nach einer viel zu kurzen Nacht, um 7:45 Uhr. Wir alle sind aufgestanden und haben uns für das Frühstück (Brötchen, Wurst, Käse, Honig, Marmelade, Kakao,…) fertig gemacht. Nach diesem reichhaltigen Frühstück sind wir wieder für den ganzen Tag nach Mitterdorf gefahren. Die Schussfahrt auf dem „Sonnenhang“ konnte Oke ganz knapp vor Tabea und Tim für sich entscheiden! Sieben von uns sind am späten Nachmittag die Schwarze Piste runtergefahren.
Abends sind wir zu einem Abendspaziergang durch das tiefverschneite Hinterschmiding aufgebrochen, der zehn Meter über die Straße in eine Gaststätte führte. Hier wurde auf die Abschlussfahrt angestoßen!

Schule Pellworm - Abschlussfahrt 2012

 

Abreisetag. Auch am letzten Tag haben wir Zeit auf der Piste in Philippsreut verbracht. Das abschließende Slalomrennen gewann Morlin vor Luan und Dominik. Auf der Rückfahrt nach Hinterschmiding informierte Herr Herrig uns über den Rücktritt unseres Bundespräsident Christian Wulf. Wer wohl sein Nachfolger wird? Zimmer aufräumen, Koffer packen, Bett abziehen, Abendbrot essen, … um 17:00 Uhr fuhr der Bus Richtung Norddeutschland ab. 

Wir haben die Zeit in Hinterschmiding genossen und viel Spaß gehabt!

H9 und R10 mit Christoph Wulf und Walter Herrig

weitere Fotos in der Fotogalerie


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
Fusszeile
Webdesign 2011 by MEDIAteria  | Internetseiten erstellen Presse  |  Impressum | Datenschutz | Kontakt | Sitemap
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail