*
Gästebuch
Menu
Menu
DEFAULT : Pellwormer SchülerInnen in Bremen
24.06.2011 19:58 ( 2525 x gelesen )

Pellwormer SchülerInnen in Bremen




Wie den zahlreichen Presseveröffentlichen zu entnehmen war, hat die Gemeinde Pellworm bei der Energie-Olympiade des Landes Schleswig-Holstein 30.000 € gewonnen. Das Preisgeld muss im Jahr 2011 zweckgebunden ausgegeben werden und soll helfen, die vorgelegten Konzepte und Aktivitäten auf dem Weg zur „100% EE-Kommune“ zu unterstützen.

Auf Vorschlag der Energie -AG unter der Leitung von Herrn Dr. Uwe Kurzke hat die Gemeindevertretung am 13.12.2010 beschlossen, u.a. den Besuch einer Ausstellung im Universum in Bremen durch SchülerInnen der Hermann-Neuton-Paulsen Schule zu unterstützen. Über den Besuch der Schule Pellworm am 20.1.2011 war in der örtlichen Presse folgender Bericht zu lesen:

„Was haben Pellworm, El Hierro und Island gemeinsam? Die Schüler der 8. und 9. Klassenstufe der Hermann-Neuton-Paulsen Schule wissen das ganz genau. Sie haben den weiten Weg aus Pellworm gemacht, denn ihre Insel ist eines der Beispiele die in der Sonderausstellung „Energy Island – Erneuerbare Energien entdecken“ im Universum® Bremen dargestellt werden. Pellworm gewinnt jährlich 22,5 Millionen Kilowattstunden aus regenerativen Energiequellen. Das ist etwa doppelt so viel, wie die Insel für die eigene Stromversorgung braucht.

Die nordfriesische Insel ist also energieautark. Für die Ausstellungsmacher der aktuellen Sonderausstellung „Energy Island“ war damit klar, dass sie einen Platz in der Sonderschau braucht. Der Lehrer Walter Herrig nahm dies zum Anlass, mit seinen Schülern die Ausstellung zu besuchen. „Es ist toll, dass die Schüler hier mehr über erneuerbare Energieformen erfahren können, und das sogar am Beispiel ihrer Heimat“, erklärte Herrig.

Pellwormer Schüler in Bremen

Pellwormer Schüler in Bremen

Die Gemeinde Pellworm gewann bei der Energie-Olympiade des Landes Schleswig-Holstein 30.000 Euro, mit diesem Geld finanzieren sie nun unter anderem den Besuch des Universum®.

„Ich bin beeindruckt zu sehen, wo unsere Energie herkommt und dass wir Pellwormer mit so gutem Beispiel voran gehen macht mich stolz“, fügt eine Schülerin hinzu.

Gleich zu Beginn des Ausstellungsbesuchs bewunderten die 40 Mädchen und Jungen stolz die Fahne, auf der ihre Insel genannt wird. Hier können sie nachlesen, dass 71 % der Energie auf Pellworm durch Windkraft gewonnen wird, der Rest geht auf Biomasse und Sonnenenergie zurück.

Zusätzlich nahmen die Schüler an der ForscherZeit „Energie.Reich“ teil. Begleitet durch Mitarbeiter des Universum® erforschten sie den Nutzen der regenerativen Energieformen und fanden heraus, wie beispielsweise eine Windkraftanlage funktioniert.“
von Kathtin Roth, Presseabteilung Universum Bremen



Nach der äußerst informativen Pflicht folgte die ebenso sehenswerte Kür: Ein Bummel durch die Altstadt Bremens mit den vielen Sehenswürdigkeiten. Begleitet wurden die SchülerInnen von den Klassenlehrern Kirsten Hoffmann und Walter Herrig. Gemeinsam mit Anne Zetl, die ebenfalls mit dabei war, werden die SchülerInnen das Thema „Regenerative Energien“ in einer Projektwoche Anfang April 2011 wieder aufgreifen und vertiefen.

Walter Herrig


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
Fusszeile
Webdesign 2011 by MEDIAteria  | Internetseiten erstellen Presse  |  Impressum | Datenschutz | Kontakt | Sitemap
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail