*
Gästebuch
Menu
popup-startseite
Newssticker

„ Ich wünsche uns allen eine schöne Zeit - wir sehen uns am Montag, den 12. August 2019 um 7.45 Uhr wieder!! "


Schule Pellworm - Moin, Moin!


Entlassungsfeier  2019

Am 20. Juni 2019 verabschiedeten wir uns von  16  Schülerinnen und Schülern, die uns nach diesem Schuljahr verlassen und auf dem Festland  eine Ausbildung beginnen werden oder eine weiterführende Schule besuchen wollen.

Von links nach rechts sind dies:

Lisa Jensen(Klassenlehrerin), Sina Johns, Lina Ohrt, Leonie Lucht, Betty Martensen, Maja Koch, Finja Bartholomes, Isabel Du Toit,

Jonas Kliefoth, Timo Christiansen, Marcel Piskor, Bandick Jacobs, Moritz Neunzig, Helmut Oßowski (Klassenlehrer), Tamme Jensen, Michael Koch und Svea Clausen

Wir wünschen allen Abschlussschülern für die Zukunft alles Gute!


Circus Zapp Zarap

Zum dritten Mal besuchte uns in diesem Schuljahr der Circus Zapp Zarap.  Yvy und Tim, die beiden Mitarbeiter des Zirkus, verstanden es, zunächst die Lehrer*innen und einige Eltern und in der Projektwoche alle Schüler*innen, zu motivieren und zu begeistern. Wir wurden zu Akrobaten, Clowns, Fakire, kletterten auf Leitern, schluckten Feuer, hingen am Trapez und  am Vertikaltuch,  jonglierten Teller, Bälle und Ringe in der Manege, …

Täglich wurde uns von vielen Eltern ein leckeres Frühstück zu bereitet – vielen DANK! Die beiden Vorstellungen am Freitag und Samstag waren sehr gut besucht und der Applaus der Zuschauer nahm kein Ende.  Vielen DANK an den Förderverein der Hermann-Neuton-Paulsen-Schule, der dieses Projekt bezahlt hat!

Eingangsphase besucht die Feuerwehr Pellworm

Am Freitag, den 17.5.2019, durften wir, die Eingangsphase, im Rahmen des HWS-Unterrichts zum Thema „Feuer“ mit Frau Neunzig die „Freiwillige Feuerwehr Pellworm“ besuchen und kennenlernen. Marc Lucht führte uns in spannender, interessanter und anschaulicher Art und Weise durch die Feuerwehrwache und deren Fahrzeuge. Er zeigte uns viele Werkzeuge aus den Einsatzfahrzeugen, die wir auch anfassen durften. Besonders schwer war die Atemschutzausrüstung. Draußen auf dem Parkplatz erklärte er uns den Hydranten und seine Beschilderung. Es gibt eine Art „Wasserhahn“, der im Boden versteckt ist, mit dem man das Wasser zum Löschvorgang aufdrehen muss: Einmal kurz aufgedreht und schon war der halbe Parkplatz nass!

Das Probesitzen im Feuerwehrauto war besonders aufregend; die Sirene, die Marc Lucht kurz anstellte, war extrem laut! Durch die vielen Fragen, die wir stellen durften, haben wir sehr vieles dazu gelernt, auch, was die Symbole auf dem Stein vor der Feuerwache bedeuten: sie stellen die Aufgaben der Feuerwehr dar: RETTEN – BERGEN – SCHÜTZEN – LÖSCHEN.

Als Dankeschön haben wir Herrn Lucht etwas Selbstgebasteltes überreicht.

Eingangsphase mit Frau Neunzig


Richtfest

Am Donnerstag, den 9.Mai 2019 haben wir gemeinsam mit der KITA das Richtfest unseres Neubaus gefeiert.  Fünf Richtkronen wurden abgeben und flattern nun im Wind über dem Dachstuhl. Reden wurden gehalten, Lieder gesungen, Gedichte aufgesagt und Timo hielt den Richtspruch.  Danach gab  es für alle Würstchen vom Grill, Kaffee und Kuchen und leckere Getränke.  Vielen Dank an die vielen tüchtigen Helfern und die fleißigen Handwerker!  Wir gehen weiter davon aus, dass wir noch in diesem Jahr den Neubau beziehen können und im Dezember euch alle zu einer Einweihungsfeier einladen können.

 

WPU-Sport

Am 24. April 2019 haben wir, also der WPU-Sport Kurs, eine Kinderolympiade für eine 3. Schulklasse der Rungholtschule aus Husum veranstaltet. Los ging es um 9.20 Uhr mit einer Inselrundfahrt mit dem Bus der NPDG. Daraufhin folgte die von uns vorbereitete Olympiade, bei der die Kinder verschiedene Spiele bewältigen mussten. Insgesamt haben wir uns 7 verschiedene Stationen überlegt, bei denen die Kinder ganz unterschiedliche Tätigkeiten ausüben mussten, wie zum Beispiel „Socken sortieren“, „Gummistiefelweitwurf“ und „Ziel werfen“. Anschließend spielten wir alle noch gemeinsam Fußball. Zum Abschluss aßen wir Würstchen vom Grill und leckere Salate. Als alle aufgegessen hatten, zeigten wir den Kindern noch unsere Schule. Dann fuhren wir um 12.50 Uhr wieder mit dem Bus zum Alten Hafen und dort endete unser gemeinsamer Vormittag. Es war ein sehr gelungener Tag, der uns sehr viel Spaß bereitet hat.

Wir bedanken uns bei allen, die uns bei diesem Projekt so vielfältig unterstützt haben.


helpING-Akademie 2019 in Halle

25 Schülerinnen aus ganz Deutschland waren vom 23.4. – 28.4.2019 in Halle/Saale zu Gast, um eine Woche lang Zukunftskonzepte für Halle-Neustadt zu entwickeln. Die jungen Frauen im Alter von 16 – 19 Jahren waren Teil des Projekts „helpING – mit MINT-Kompetenz und sozialem Engagement gesellschaftlichen Herausforderungen von morgen begegnen“. Das Projekt wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert. Die Teilnehmerinnen präsentierten am Samstag, den 27.4.2019, im Rahmen einer öffentlichen Abschlussveranstaltung im Halleschen Salinemuseum ihre zukunftsweisenden Konzepte.

Eine dritte „helpING –Akademiewoche, die erste fand 2018 in Heidelberg statt, ist vom 14.- 19. April 2020 auf der Nordseeinsel Pellworm geplant. Interessierte junge Frauen können schon jetzt unter www.helping.academy ihr Interesse bekunden.


Begeisterte Ersthelfer

Die Klasse 3/4 nimmt in diesem Schuljahr nicht nur begeistert am Schwimmunterricht teil, sie hat auch gelernt, was bei der Ersten Hilfe zu beachten ist.

Herr Oßowski nutze die Reinigungszeit des Pellwormer Schwimmbades und lud den Rettungssanitäter Gerd Nommsen und den Notfallsanitäter Thomas Tallowitz in seinen Unterricht ein.

Die 16 Schülerinnen und Schüler der Klasse erfuhren Vieles über die Erstversorgung von Wunden und es wurden fleißig Verbände gewickelt. Auch die Herz-Lungen-Wiederbelebung wurde am Rettungsdummy geübt.

Es waren lehrreiche und lustige Stunden und die G 3/4 bedankt sich herzlich bei Gerd und Thomas!


Abschlussfahrt Gem 9 2019?

Am 18.03.2019 sind wir mit der Bahn nach Zandvoort an Zee gefahren. Dort verbrachten wir fünf Tage in einem Center Parcs. Neben dem täglichen Schwimmen waren wir in Amsterdam und Den Haag. Dort besichtigten wir das Anne-Frank-Haus, machten eine Grachtenfahrt und besuchten das Königshaus. Am Mittwoch war der Plan Noordwijk und das Raumfahrtmuseum mit dem Fahrrad zu erkunden. Aufgrund eines „Sturmes“ brachen wir die Tour ab und gingen dann einfach wieder schwimmen.  Am Freitag kamen wir trotz Verspätung wieder heil auf der Insel an.








 

Kanguru-der-mathematikKänguru der Mathematik 2019

Im Jubiläumsjahr des Känguruwettbewerbs (25 Jahre) waren  960.000 Schülerinnen und Schüler in Deutschland aus über 10.000 Schulen dabei.  Auf Pellworm beteiligten sich 33 Schüler an diesem Mathematik-Wettbewerb, der jedes Jahr am dritten Donnerstag im März weltweit stattfindet.  Jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer erhielt eine Urkunde, ein Lösungsheft und  einen Qwürfel.  Lola aus der G 4 und Kerrin aus der Gem 7 durften sich zudem das beliebte „Känguru-T-Shirt“ überstreifen. Sie hatten die meisten Aufgaben am Stück richtig gelöst.  Besonders viele Aufgaben richtig gelöst hatte Lola, sie erhielt einen 2. Preis, und  Eva-Lotta, die einen 3. Preis ausgehändigt bekam.

Herzlichen Glückwunsch an alle teilnehmenden Schüler!

 

Grundsteinlegung

Am 7.3.2019 fand  die offizielle Grundsteinlegung des Neubaus der KITA, Mensa und Grundschule statt. David und Loki hatten die ehrenvolle Aufgabe den Grundstein zu setzen und den Kupferzylinder einzumauern. In dem Zylinder befinden sich viele aktuelle Daten und Fakten über die Kita, die Schule und die Insel Pellworm. Wir hoffen, dass das Wetter so gut bleibt wie in den letzten Wochen, die Handwerker weiterhin fleißig und mit großem Engagement ihre Arbeit verrichten und die Unterstützung der Bauplaner vom Festland nicht nachlässt, denn dann können wir schon im Mai 2019 Richtfest feiern.



 

Projektarbeiten 2019

In der Woche vom 4. bis zum 8. März präsentierten die Schüler und Schülerinnen der Gem 9 ihre Projektarbeiten. Den schriftlichen Teil hatten sie bereits am 15. Februar 2019 abgegeben. Nun stand die mündliche Präsentation mit Hilfe einer PowerPoint Präsentation, selbstangefertigten Modellen oder externer Unterstützung an. Folgende Themen hatten sich die Schüler ausgesucht: Schloss Neuschwanstein, Alternative Ernährungsformen, die NPDG, eine lebenswichtige Inselverbinduing, Der Sanitätsdienst auf Pellworm und Die Flucht der „Deutschen Oberschule“ von Riga nach Süderoog mit der Familie Au. Wieder waren wir Lehrer mit den Ergebnissen dieser Projektarbeiten mehr als zufrieden, beträgt der Notendurchschnitt doch 2,25 – das habt ihr toll gemacht!

Link zur Projektarbeit von Jakob und Michael

 

Wir sind Junior Ranger!

Zum Ende des Novembers hin konnten wir, die neuen Junior Ranger Melf, Iga, Anna-Sophie, Clara, Jommi, Niels und Jannick, zusammen mit Silke Koch, Maja Koch und Laura von der Schutzstation Wattenmeer die Ehrung der Junior Ranger 2017/18 in der Schule feiern.

Nach etwas mehr als einem Jahr, das bestückt war mit verschiedenen Aktionen wie das Sammeln von Meeresmüll, Vögel beobachten, Informationsschilder anbringen und plastikfrei einkaufen waren alle bereit für ihre Prüfung.

Zuerst suchten wir unter dem Mikroskop kleinste Lebewesen, das Plankton. Es war ganz erstaunlich, diese vielen kleinen Kreaturen zu entdecken, die noch wenige Stunden zuvor im Hafenbecken schwammen. Jetzt wissen wir, dass man mit einem Schluck Meerwasser auch noch den einen oder anderen Krebs mitisst. Doch besonders interessant war auch die Hai Haut, die von einem Tisch zum nächsten wanderte.

Damit alle eine kleine Erinnerung an diesen Abschluss mit sich herumtragen können, waren wir fleißig am Bernsteine schleifen.

Doch was war mit der Prüfung? Diese musste zuvor erst bestanden werden. Dazu hatten die Junior Ranger die Aufgabe, kleine versteckte Kärtchen mit Tieren in der Schule zu suchen und anschließend die Small Five, Flying Five und die Big Five herauszusortieren.

Wer dachte, dass das eine Leichtigkeit werden würde, wurde schnell umgestimmt. Denn hinter Klassentüren lauerte das Schulskelett und in den Toiletten versteckten sich Geister mit rot blinkenden Augen, sogar der Drucker hat für einen tiefen Schreck gesorgt.  Als dann alle Kärtchen gefunden und im Licht sortiert waren, konnten sich alle erstmal vom Herzklopfen erholen. Der anschließende Prüfungsteil, Ebbe und Flut erklären, wurde mit etwas Nachhilfe geschafft und so gab es um 0 Uhr endlich die Urkunden.

Jeder wurde einzeln aufgerufen, versprach, sich als Junior Ranger um die Natur zu kümmern, und bekam einen Ausweis und eigentlich die Multimar-Jahreskarte, die allerdings bereits schon vor den Sommerferien verteilt wurde. Mit einem Forkenschlag wurde die Ehrung ganz offiziell bei jedem einzelnen besiegelt.

Es war ein sehr lustiger, gruseliger und wunderbarer gemeinsamer Abend, der uns sicher lange in Erinnerung bleibt. Schließlich tragen wir ja jetzt die BernsteineJ

                                                                                                                                  Laura


bau-schule-pellwormDer Pavillon ist nun weg!

45 Jahre stand westlich der Schule der Pavillon. Viele Pellwormer sind hier zur Schule gegangen und haben hier das Schreiben, Lesen und Rechnen gelernt. Auch beherbergte der Pavillon über viele Jahre den Physik- und Chemieraum. Nun musste der Pavillon dem Neubau der Kita und der Grundschule weichen. Innerhalb von drei Wochen rissen die beteiligten Firmen aus Schwerin und von Pellworm den Bau ab. Die Störungen des Schulbetriebs hielten sich in Grenzen – vielen Dank! In den nächsten Wochen und Monaten entsteht an gleicher Stelle ein Neubau, wir sind gespannt!

 

3. Lehrstellenmesse auf Pellwormlehrstellenmesse-auf-pellworm?

Anlässlich der 3. Lehrstellenmesse an unserer Schule am 8.11.2018 unterzeichneten Niels Carstens, WTC und Walter Herrig, Schulleiter unter der Federführung von Frau Therese Seeck, IHK –Flensburg die sechste Kooperationsvereinbarung der Hermann-Neuton-Paulsen mit Unternehmen aus der Region.

Die Schülerinnen und Schüler konnten sich bei elf Handwerksbetrieben, Dienstleistungsunternehmen oder Behörden über das aktuelle Angebot an Ausbildungsplätzen informieren. In persönlichen Gesprächen stellen die Betriebe mit großem Engagement und visueller Unterstützung den jeweiligen Beruf vor. Unsere Schüler waren begeistert vom dem Einsatz der Firmen und nahmen viele neue Eindrücke mit nach Hause. In zwei Jahren laden wir dann zur 4. Lehrstellenmesse ein!


 

spatenstich-pellworm-schule

Der Abriss des Pavillons hat begonnen

Am 22.10.2019 hat der Abriss des 45 Jahre alten Pavillons an der Hermann-Neuton-Paulsen Schule begonnen. Bürgermeister Dr. Norbert Nieszery gab gemeinsam mit den verantwortlichen Projektbeteiligten (von links nach rechts Walter Herrig, Matthias Schikotanz, Dr. Norbert Nieszery, Rolf Holsteiner, Elvira Herrig und Gerd Nommsen) den Startschuss für den Neubau der KITA, der Grundschule und einer gemeinsamen Mensa.  Wenn alles gut klappt soll der Neubau in 14 Monaten fertiggestellt sein, so dass die Krippen-  und Kitakinder und die Grundschüler Anfang 2020 die neuen Räume beziehen können.


 

Der Workshop Inside-Out

hat am 11. und 12.September 2018 mit der Lehrkraft Ursel Bell van de Pol und dreizehn Schülerinnen und Schülern des 9. und 10. Jahrgangs stattgefunden. Die Teilnehmer haben die Workshopaufgabe interessiert aufgenommen. In einem ersten Schritt wurden in Teams ausgewählte Elektrogeräte demontiert und das vorgefundene Material gesichtet. Mit Unterstützung der Workshopleitung konnten auch knifflige Verbindungen gelöst werden und mit Erstaunen wurden die „Innereien“ der Geräte sichtbar gemacht.

In einem zweiten Schritt wurde dann das „Neue“ geschaffen. Die Aufgabe bestand darin, die Materialien nter neuen Gesichtspunkten zusammenzufügen und mit neuen, ideellen Funktionen zu belegen. Dabei war der Schwerpunkt nicht die volle Funktionsfähigkeit zu erreichen, sondern die Idee und die Funktionen möglichst anschaulich im Modell darzustellen. So entstanden im Laufe des Vormittages interessante und durchaus innovative Neuschöpfungen, die unter verschiedenen Gesichtspunkten betrachtet werden konnten. Es wurden teilweise auch technische Funktionen „wiederbelebt“, die Rotoren eines Helikopters und zahlreiche Lichtdioden kamen dabei zum Einsatz.

Zu Beginn des zweiten Workshoptages stand die Auseinandersetzung mit den weltweiten Recyclingströmen und ihren Problemen auf dem Programm. Eine kurze Einführung mit einer Dokumentation über die Elektroschrottexporte nach Ghana und dem Trailer zum Film „Welcome to Sodom“ eröffnete die Diskussion über unser Konsumverhalten in der „Ersten Welt“.

Die Aufgabe des zweiten Tages bestand darin, diese Thematik in den Entwurfsprozess des „Neuen Objektes“ einfließen zu lassen, um so auf die Probleme der Elektroschrottentsorgung aufmerksam zu machen. Diese Aufgabe wurde von einigen Teilnehmern sehr gut umgesetzt und regte auf eindrucksvolle Weise zur weiteren Auseinandersetzung an.

Eine Abschlusspräsentation vor allen Teilnehmern schloss den zweiten Fachtag ab. Hier wurden dann die Produkte vorgestellt und den kritischen Blicken und Nachfragen der Mitschüler ausgesetzt. Ein insgesamt sehr gelungener Workshop mit sehr konzentrierten und hochmotivierten Teilnehmern, die mit großem Ehrgeiz und Interesse bei der Sache waren.


Lehrstellenrallye 2018 in Husum

Am 07.09.2018 fand die alljährliche Lehrstellenrallye erneut statt. Wir, dass sind Betty, Moritz, Tamme, Bandick, und ich, besuchten gemeinsam zunächst die Tischlerei MMP, danach die Firma Köster im Anschluss Fischer und Tausche und zu guter Letzt noch die VR-Bank Westküste, das sind aber nur vier von vielen Betrieben, die  man an diesem Tag besichtigen konnte. Von den einzelnen Betrieben wurden wir mit Bussen hin und her gefahren. Alle Betriebe boten einen tollen Einblick in ihr Arbeitsfeld und wir Schüler hatten die Möglichkeit alles zu besichtigen, uns Vorträge anzuhören und mit Azubis zu sprechen und bei Bedarf Fragen zu stellen. Zusammengefasst war dies ein super spannender und informativer Tag, an dem wir viel sehen und lernen konnten. und bestenfalls eine Vorstellung oder sogar eine Bestätigung bekommen konnten, in welcher Branche man später einmal tätig werden möchte.

Lina







 

Einschulung

Am 22. August 2018 wurde acht Mädchen und Jungen  an der Hermann-Neuton-Paulsen-Schule eingeschult. Schulleiter Walter Herrig und Klassenlehrerin Sonja Reetz-Schaak begrüßten David, Lucien, Godber, Dana, Aryella, Imke, Marlene und Justus  als Schüler und Schülerinnen unserer Schule. Wir wünschen euch viel Spaß und Freude während eurer Schulzeit auf Pellworm.






 

Logo-Nationalpark-Wattenmeer
CR_knigge

Unsere Schulknigge

Knigge 1 + 2

foerderverein
krankmeldung
Termine

Termine

12.8.2019 Erster Schultag,         Beginn: 7.45 Uhr
14.8.2019 Einschulung
24.9.2019 Besuch der Schulrätin
3.10. - 20.10.2019 Herbstferien
21.10. - 1. 11.2019 Betriebspraktikum / Schnuppertage
6.11.2019 Schulkonferenz
12.11.2019 Vorlesenachmittag
3.12.2019 Tag der offenen Tür/Elternsprechtag 
18.12.2019 Weihnachtsfeier in der Neuen Kirche 
21.12.19 - 6.1.2020 Weihnachtsferien
7.1.2020 Erster Schultag
27.1.2020 Zeugniskonferenzen
31.1.2020 Halbjahreszeugnisse
11.2.2020 Fachkonfernezen  Sprachen und GS
18.2.2020 Fachkonfernezen NAWI und GEWI
21.2.2020 BIIKE Brennen
24./25.2.2019 bewegl. Ferientage
19.3.2020 Kängurutag
24.3.2020 Elternsprechtag
26.3.2020 Girlsday
28.3. - 19.4.2020 Osterferien
14.4.-19.4.2020 helpIng Akademie auf Pellworm
29.4.2020 MSA Englisch
7.5.2020 MSA Mathe
10.5.2020 Konfirmation
14.5.2020 MSA Deutsch
22.5.2020 Pfingstferien
24.5.2020 Konfirmation
3.6.2020 sprachpraktische Prüfung Englisch
11.6.2020 Entlassung AK 2020
18.6.2020 Sozialer Tag
22.6.2020 Zeugniskonfernezen
26.6.2020 Zeugnisausgabe
Sommerferien bis zum 9.8.2020
10.8.2020 Erster Schultag

Fusszeile
Webdesign 2011 by MEDIAteria  | Internetseiten erstellen Presse  |  Impressum | Datenschutz | Kontakt | Sitemap
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail